Ganzheitliche Behandlung

An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch Paracelsus

Kaum ein Gelenk hat so vielfältige Verbindungen zu anderen Organen und Strukturen im menschlichen Körper wie das Kiefergelenk. Ein falscher Biss kann Schmerzen verursachen – auch außerhalb des Kieferbereichs. Gleichzeitig können ungünstige Haltungsmuster und Verspannungen den Biss beeinflussen und Beschwerden wie Kopfschmerzen, Migräne oder Tinnitus hervorrufen.

Wo liegt die Ursache für meine Beschwerden? (Oder: Kein Arzt findet die Ursache!)

Da eine Funktionsstörung von Kausystem und Körper vielfältige Beschwerden hervorrufen kann, die normalerweise nicht mit dem Gebiss, den Zähnen oder dem Kiefergelenk in Verbindung gebracht werden, bleibt die Ursache für Schmerzen oft unerkannt. Erst eine sorgfältige Diagnostik durch interdisziplinäre Ärzte, Zahnärzte oder Therapeuten, erkennt die so genannte Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), auch als CMD-Syndrom bekannt.

Unser Behandlungskonzept bei CMD-Syndrom

Aus dem für uns selbstverständlichen Funktionszusammenhang von Kiefergelenk und Körper sowie angeregt durch die Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Kieferorthopäden, die CMD ebenfalls als komplex und ganzheitlich zu behandelnde Störung betrachten, entstand in der Praxis Sabine Kröger ein komplexes Therapiekonzept aus Physiotherapie und Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM).

Nach ausführlicher Analyse des gesamten Bewegungsapparates werden mit Manueller Therapie nach Maitland®, Triggerpunkttherapie und Übungsanleitungen funktionelle Beschwerden in den verschiedenen miteinander verketteten Bereichen behandelt und beim Patienten ein Bewusstsein für physiologische Haltungen und Bewegungsabläufe entwickelt. Nach den Auffassungen der TCM entstehen Schmerzen, Verspannungen und pathologische Veränderungen durch Störungen im freien Fluss von Energie, Blut und Lebensessenz. Akupunktur, Akupressur, Tuina Massage, Moxibustion, Kräuterverschreibungen und Qi Gong-Übungen geben Impulse zur Selbstregulation und Entspannung.

Die Behandlung erstreckt sich über ca. 10 Behandlungsstunden. Je nach Befund und Fortschritt kann auch mehr Zeit erforderlich sein.

Ganzheitliche Behandlung